Das war der 3. Sparkassen-TriDay

Rico Bogen (Junior des SC DHFK Leipzig) hat den Sprinttriathlon „Störmthaler“ mit einer Minute Vorsprung vor Frederik Pilarski (Jugend A, SC Neubrandenburg) und Justus Töpper (Jugend A, Tristars Markkleeberg) gewonnen. Für die 750m Schwimmen/ 21 km Rad/ 5 km benötigte Rico 1:02:27. 

Damit konnte sich ein Athlet des sächsischen Landesstützpunktes Leipzig vor einem Sportler des Olympiastützpunktes Neubrandenburg durchsetzen.

Wieder dominierten wie im Vorjahr Junioren und Jugendliche die 3. Auflage des Sparkassen-TriDay am Störmthaler See. Bester Mann war auf Platz 6 Christian Fritze vom Team FangDasGnu.

Auch bei den Frauen blieb der Sieg in der Familie: Kathrin Bogen (AK 45, SC DHFK Leipzig) wies in 1:11:45 die Jugendlichen Lea Klinkenberg (SC Neubrandenburg) und Gina Richter (SC Chemnitz Triathlon) in die Schranken.

Mit über 300 Teilnehmer erlebte der Sparkassen-TriDay einen neuen Teilnehmerrekord. Immerhin 120 Nachwuchstriathleten waren am Start. Der jüngste Starter war sieben Jahre als. Heinz Bauer (70 Jahre, LV Limbach 2000) platzierte sich in 1:47:26 noch vor einigen jüngeren Männern.  Mit 80 Startern beim Einsteiger- und Straffeltriathlon „Vineta“ hat diese Distanz über 400m/10km/2,5/km noch viel Potenzial für mehr mutige Triathloninteressierte. Ralf Schuster (AK50, BSFG Porsche Leipzig)) gewann diese Strecke in 37:43 bei den Männern, Monika Peterka (SC Chemnitz Triathlon) bei den Frauen in 41:25.

Die Männer der zweiten und dritten Welle des Störmthalers wunderten sich über ihre schlechten Schwimmzeiten über die 750m. Grund für die verlängerte Schwimmstrecke war der starke Wind, der die Verankerung einer Boje zwischenzeitlich herausgerissen hatte und so für ca. 250 zusätzliche Meter sorgte.

Beste Frau beim Störmthaler: Karthrin Bogen
Beste Frau beim Störmthaler: Karthrin Bogen
Sieger des STÖRMTHALER`s: Rico Bogen
Sieger des STÖRMTHALER`s: Rico Bogen

Offizieller Titelsponsor des 3. Sparkassen-TriDay
Offizieller Titelsponsor des 3. Sparkassen-TriDay