Wettkampfinfos: Sicherheit/ Staffeln/ Start Minderjähriger

Bei allen Wettkämpfen ist ein radsportspezifischer Helm mit geschlossenem Kinnriemen zu tragen.

Auf der Radstrecke herrscht absolutes Rechtsfahrgebot, die weiße Mittel-Trennlinie darf nicht überfahren werden.

 

Bei allen Wettbewerben außer VINETA ist Windschattenfahren erlaubt, es gilt §§ 30/31 SpO DTU.

Bei allen Wettbewerben ist Zeitfahrmaterial verboten, wie z.B. Zeitfahrrad, Scheibenlaufräder, Triathlonlenker mit oder ohne Auflieger (Triathlon-Aufsätze). Auch die kurzen Auflieger bis Höhe Bremsgriffe, die im letzten Jahr noch erlaubt werden, sind jetzt verboten. Es ist also nur der klassische Rennradlenker mit maximal 50cm Breite erlaubt. Es dürfen nur (klassische) Dreiecksrahmen verwendet werden. Es müssen beide Laufräder von Speichenkonstruktion sein. Es dürfen auch speichenarme Laufräder (so genannte Tri- und Fourspokes) verwendet werden, sofern diese keine „messerartigen“ Speichen besitzen.

 

Cross- und MTB-Räder sind nur beim VINETA erlaubt. Beim  VINETA sind erwachsene Startpassinhaber der DTU/ITU nicht zugelassen, es  herrscht Windschattenverbot.

 

Für Staffeln gilt:  Einzelstarter absolvieren die drei Disziplinen nacheinander alleine. Die

Staffeln bestehen aus mindestens 2 Teilnehmern (Mindestalter 12 Jahre), die die Strecken unter sich verteilen.

Einzelstarter absolvieren die drei Disziplinen nacheinander alleine.

Der Schwimmer übergibt an den Radfahrer (der hat den Transponder) per Abschlagen kurz nach dem Ausstieg aus dem Wasser am Eingang zum Wechslebereich. Der Transponder ist der Staffelstab und  wird vom Radfahrer an den Läufer übergeben. 

 

Minderjährige dürfen nur mit Genehmigung der Erziehungsberechtigten starten. Die entsprechende Erklärung (s.u.) bitte ausfüllen und bei der Abholung der Startunterlagen abgeben.

 

Download
Einverständniserklärung Nachwuchs.pdf
Adobe Acrobat Dokument 222.2 KB